Activez JavaScript pour pouvoir utiliser le site.
Europa League - Demi-finales - match aller
Info
Eintracht Frankfurt   Chelsea FC
Adi Hütter A. Hütter Entraineurs M. Sarri Maurizio Sarri
217,55 mio. € Valeur marchande totale 807,00 mio. €
26,8 ø âge 26,2
Partager le mot
Europa League: Eintracht Frankfurt - FC Chelsea
29 avr. 2019 - 20:08 h
Bald ist es soweit, am Donnerstag, dem 02.05.19 trifft unsere Eintracht auf den FC Chelsea.
Das Spiel wird um 21 Uhr im Waldstadion angepfiffen und von RTL und DAZN live übertragen.

Historisches:

Zum vierten mal in der Vereinsgeschichte steht die Eintracht in einem europäischen Halbfinale. Zweimal setzte man sich bisher durch und schaffte den Sprung ins Finale. Der letzte Halbfinal Einzug ist allerdings mittlerweile 39 Jahre her und nur die wenigsten werden daran noch Erinnerungen haben. Nun geht es also gegen den "großen" FC Chelsea, eine Mannschaft gegen die man noch nie in einem Pflichtspiel antreten musste. Das letzte und einzige Spiel gegen die Londoner fand 2010 im Rahmen der Saisonvorbereitung statt und endete 2:1 für die Eintracht. Torschützen damals waren Patrick Ochs und Halil Altintop für die Eintracht und auf der Gegenseite Frank Lampard für Chelsea.

Aktuelles:

Die Bilanz der Eintracht im Kalenderjahr 2019 ist nach wie vor beeindruckend. Von 19 Begegnungen verlor man gerade einmal zwei. Eine Niederlage gab es im Hinspiel gegen Benfica, welche man im Rückspiel mit grandiosem Kampf wieder ausbügelte. Die andere setzte es im Heimspiel gegen Augsburg.
Trotz dieser tollen Bilanz geriet der Eintracht Motor die letzten Wochen etwas ins Stocken. Die Mannschaft zollt langsam der langen Saison Tribut. Der Ausfall einiger Leistungsträger tut sein übriges. In der Liga ist der Kampf um die nächstjährigen europäischen Startplätze in vollem Gange und die Kandidaten liegen alle dicht beeinander, sodass jedes Pünktchen zählt und man kaum mal einen Leistungsträger schonen kann.

Der Gegner:

Der FC Chelsea gehört seit Jahren zu den ganz großen im europäischen Fußball. Im Jahr 2003 übernahm Abramowitsch den damals finanziell angeschlagen Verein und führte ihn mit massiven Geldspitzen von einem mittelklasse Verein hin zur englischen und europäischen Spitze. 5 mal wurde Chelsea seitdem englischer Meister, zuletzt 2017. Dazu kommen auf internationaler Ebene der Gewinn der Champions League 2012 und der Europa League 2013. In der aktuellen Saison ist Chelsea fast eine Kopie der Eintracht was die Lage in der Liga angeht. Beide Teams stehen auf dem 4. Platz, in beiden Fällen marschieren zwei Teams uneinholbar vorne weg, beide bekommen enormen Druck von den Verfolgern, die sich unbedingt Platz 4 und somit die Championsleague Teilnahme sichern wollen. Einziger Unterschied, dass dieser Kampf in England auf deutlich höherem Niveau als in Deutschland ausgetragen wird.

Ausgangslage:

Chelsea marschierte ähnlich souverän wie die Eintracht durch die Diesjährige Europapokal Saison. Allerdings hatten sie ein deutlich leichteres Programm als unsere Adler. In der Vorrunde setzte man sich als Gruppensieger gegen Paok Tessaloniki, Bate Baryssau und Mol Vidi FC durch. Im 1/16 Finale besiegte man Malmö, im 1/8 Finale schoss man Dynamo Kiew ab und im 1/4 Finale warf man Slavia Prag aus dem Wettbewerb. Brocken wie Lazio, Marseille, Inter oder Benfica waren der Eintracht vorbestimmt.

Erwartung:

Die Favoritenlage in dem Match sollte klar sein. Auf der einen Seite die Eintracht, eine Mannschaft zusammengekauft aus günstigen Talenten und gescheiterten Profis anderer Vereine aus aller Welt. Auf der anderen Seite der FC Chelsea, der in den vergangenen 2 Jahren allein 470Mio Euro für Spielertransfers ausgab. Zum Vergleich seit dem Jahr 1999, also in 20Jahren investierte die Eintracht ca. 110Mio in Spielertransfers. Chelsea gab allein in diesem Jahr bereits 210 Mio aus, unter anderem 80Mio für ihren Keeper Kepa..
Aber Geld schießt nicht immer die Tore und wenn im Frankfurter Stadtwald das Flutlicht angeht und 50000 positiv Verrückte ihr Team nach vorne pushen ist man nicht Chancenlos. Das Argument, dass einem nach einer langen Saison die Kräfte ausgehen zählt gegen englische Mannschaften nicht, die Eintracht hat 45 Pflichtspiele in den Knochen, Chelsea hingegen schon 60!! Aber aus Mannschafts oder Trainerkreisen kam diese Ausrede sowieso noch nie und in einem Halbfinale gegen einen absoluten Top Club wird das Adrenalin so hoch sein, dass jeder die letzten Reserven aus sich raus holen wird.

Personalien:

Rebic muss eine Gelbsperre absitzen und wird im Hinspiel fehlen. Haller laboriert immer noch an seinem Bauchmuskel und wird ebenfalls nicht zur Verfügung stehen. Gacinovic wird wohl rechtzeitig fit und eine Option sein. Das Fehlen zweier Büffel wiegt natürlich schwer.

Ich gehe von folgender Aufstellung aus:

-------Paciencia------Jovic--------
-------------Gacinovic-----------
-Kostic-------------------Da Costa
----------Rode----Fernandes------
--Hinteregger-Hasebe-Abraham--
----------------Trapp----------------

Einziges Fragezeichen für mich ob Garcinovic startet oder De Guzman den Vortritt bekommt.


Tipp:

Ich sehe unsere Chancen auf einen Finaleinzug bei etwa 30%. Chelseas Abwehr ist nicht unverwundbar und es werden sich Chancen ergeben, wichtig wird sein das man seine Chancen möglichst kaltschnäuzig verwertet. Um eine realistische Chance im Rückspiel zu haben wäre es natürlich äußerst wichtig das die Null hinten steht. Eine Mamutaufgabe gegen Higuain, Hazard und Co..
Mein Tipp für das Hinspiel lautet 1:1, dies wäre zwar noch nicht das Aus, aber alles andere als eine gute Ausgangslage. Hoffentlich überrascht uns unsere Diva und fährt einen Sieg ein.

Forza SGE!!!!!!!!!!!!!!
-

•     •     •

--------Jahr eins nach der Büffelherde----
--------------A.Silva----------Dost---------------
----------------------Kamada--------------------
--Kostic-------------------------------Da Costa--
------------------Rode------Sow----------------
-------N`Dicka----Hasebe--Hinteregger---
-----------------------Trapp---------------------

+Rönnow,Falette,Abraham,Toure,Durm,Chandler,Kohr
Fernandes,DeGuzman,Gacinovic,Kamada,Joveljic,Paciencia
Montrer résultats 1-20 de 248.
Danke! Klasse geschrieben, jetzt erst bin ich bereit für Chelsea daumen-hoch

•     •     •

Stolzer Eintracht - Fan und glücklicher Pate des KFC Uerdingen_Forums.

Du möchtest über den KFC diskutieren? Oder dich informieren? Schau rein: https://www.transfermarkt.de/kfc-uerdingen/detail/forum/601

Pate der Gerüchteküche
Équipe de rêve: E. FrankfurtE. Frankfurt
-
Hasebe
-
Hinteregger
-
Abraham
-
da Costa
-
Rode
-
Fernandes
-
Gacinovic
-
Kostic
-
Jovic
-
Paciência
-
Trapp
Die vermeintlich beste Elf muss ran. Ist Mijat einsatzfähig dann rein mit ihm. Rebic hat sich die gelbe quasi für das Hinspiel abgeholt. Für das Rückspiel wird Ante wichtig mit seiner Wucht und Dynamik.

Stellt sich die Frage nach Optionen für die Offensive. Hrgota wollte ich auf die Bank nehmen. Ist aber nicht gemeldet. Sonst?

DeGuzman? Trifft kein Scheunentor.
Torro? Willems? Puh. Keine Ahnung. Eher nicht.

Ich nehme N'Dicka mit rein in den Kader und würde bei Notwendigkeit Hinti in die Spitze beordern. Er war Stürmer in der Jugend. Auch wegen Standards gegen kopfballstarke Engländer wäre Hinti wertvoll.

Ein Zu Null im Hinspiel wäre wertvoll. Wie gegen Mailand. Denke jedoch dass Chelsea trifft bei uns. Bin gespannt wie wir Hazard lösen Und Giroud? Und Kante ? Usw....

Definitiv der schwerste Gegner bis dahin. Aber als Mannschaft lösbar. Die spielen momentan auch nicht die Sterne vom Himmel.

Tipp3:1

Jovic, Paciencia und Rode. Bin Optimist stark

Nur die SGE stark

•     •     •


SGE - abgerechnet wird zum Schluss !!

SGE forever - seit 1973

Cette contribution a été editée pour la dernière fois par sge62 le 29 avr. 2019 À 21:01 h
toller informativer Eingangsbeitrag, der nicht mit Fakten überfrachtet ist.
Mein Tipp ist mit 1-1 identisch, der SGE traue ich aber selbstverständlichen einen Sieg zu.
Équipe de rêve: E. FrankfurtE. Frankfurt
-
da Costa
-
Hinteregger
-
Hasebe
-
Torró
-
Gacinovic
-
Rode
-
Torró
-
de Guzmán
-
Jovic
-
Paciência
-
Trapp
Fernandes hat für mich Spielverbot. Er darf auf gar kein Fall gegen Hazard und William seine ungestümen Grätschen auspacken, denn wenn Chelsea was kann, dann über Standards. Von daher bitte auf die Bank.

Alles andere stellt sich selbst auf. Naja, wir können nur gewinnen. daumen-hoch
Cette contribution a été editée pour la dernière fois par Hobbybiologe le 29 avr. 2019 À 21:13 h
Zitat von Hobbybiologe
Fernandes hat für mich Spielverbot. Er darf auf gar kein Fall gegen Hazard und William seine ungestümen Grätschen auspacken, denn wenn Chelsea was kann, dann über Standards. Von daher bitte auf die Bank.

Alles andere stellt sich selbst auf. Naja, wir können nur gewinnen. daumen-hoch


Mit dem doppelten Torro auf alle Fälle grinsdaumen-hoch

•     •     •


SGE - abgerechnet wird zum Schluss !!

SGE forever - seit 1973
Équipe de rêve: E. FrankfurtE. Frankfurt
-
Hasebe
-
N'Dicka
-
Hinteregger
-
da Costa
-
Rode
-
Torró
-
Kostic
-
Gacinovic
-
Paciência
-
Jovic
-
Trapp
Ich würde auf die recht stabile (zumindest bis Lissabon) 3er-Reihe mit N'Dicka-Hasebe-Hinteregger spielen... da waren wir bisher am stärksten. Hinteregger auf links hat mir gegen Berlin nicht so gefallen. N'Dicka brauch jetzt wieder ein Erfolgserlebnis. Torro statt Fernandes...

3:0

Tore: Paciencia, Jovic und N'Dicka
Équipe de rêve: E. FrankfurtE. Frankfurt
-
Hasebe
-
N'Dicka
-
Hinteregger
-
da Costa
-
Rode
-
Torró
-
Kostic
-
Gacinovic
-
Jovic
-
Paciência
-
Trapp
Sooooo Los geht's also.
Ich ließ mir sagen wir überleben niemals die Gruppenphase, doch holten wir 18 Punkte, 6 Siege.
Ich ließ mir sagen mit Donezk sei leider Schluss, die kommen aus der Champions League. Doch verließen sie unseren Vorgarten genau wie Lazio und Marseille. Mit 4 Gegentoren.
Ich ließ mir sagen, Inter sei ein ganz anderes Kaliber. Die hatten Barcelona am Rande der Niederlage. Doch haben wir sie in 3 von 4 Halbzeiten dominiert. Und zuletzt ließ ich mir sagen, dass Benfica eine Nummer zu hoch für uns sei und unsere beeindruckende Europa League Saison zu ende gehen würde. Und nun stehen wir da, wo ich uns immer sehen wollte. Denn ich muss zugeben, anfangs zweifelte ich, ob sie nicht recht behalten würden. Und ich ärgerte mich, denn ich wollte unbedingt einen der größten bei uns sehen Eden Hazard, der im dribbling höchstens Messi nachsteht. Eden Hazard der, obwohl er doch nächstes Jahr ablösefrei wäre, wohl über 100 Millionen erlösen wird. Eden Hazard, der bei seiner grandiosen WM nur knapp an Frankreich scheitern sollte, ebenso wie unser Ante. Und doch ist er nicht der einzige in dieser beeindruckenden Mannschaft. Da wäre wohl einer der stärksten 6er der Welt, N'golo Kante, den Mann den man irgendwie mögen muss. Oder der Trainer, Antonio Sarri, dessen taktisches Konstrukt inzwischen ihm zu ehren Sarri-Ball genannt wird.
Doch was ist eigentlich dieses Sarri-Ball.
Naja meiner Ansicht nach ist es wohl das was dabei rauskommt, wenn man Pep Guadiola auf Kokain setzt. Während Pep seinen Spieler beibringt, den Ball quer zu spielen um Lücken zu finden, die man Stück für Stück ausnutzen kann, spielt Sarris Mannschaft voller Selbstbewusstsein den erst besten Ball in die Tiefe. Doch das birgt ein gewaltiges Problem. Wer entscheidet, wann es Zeit für solche Pässe ist? Irgendwer muss bei den Blues federführend auf dem Platz sein, der Modric im Spiel Chelseas. Überraschenderweise ist es nicht Reals Modric Nachfolger in Spe Kovacic, den man auch im Kader der Briten findet. Es ist Sarris engster Vertrauter auf dem Platz, der Mann den er extra von seinem alten Arbeitgeber auf die Insel geholt hat, der Mittelfelstratege Jorginho. Warum ist das also ein Problem für Chelsea?
Nimmst du Jorginho aus dem Spiel, fehlt der General. Ab diesem Zeitpunkt läuft bei Chelsea einiges über die unfassbar hohe individuelle Qualität, aber taktisch ist dann ganz schnell Schluss. Hierfür hätte ich gerne Rebic gehabt, aber das geht wohl nicht. Ich hoffe, dass wir das anders geregelt bekommen. Manndeckung können wir eigentlich kaum spielen, denn dann müssten wir einen unserer 6er opfern. Eventuell könnte aber Da Costa Mannorientiert bleiben und Gacinovic die Pässe zu Jorginho ablaufen. Von dort muss es dann schnell gehen, denn ansonsten macht uns das freundliche Beast aus der Nachbarschaft einen Strich durch die Rechnung.

N'golo kante:
Der Mann ist einer meiner Lieblingsspieler und einfach unfassbar. Hier mal das best of, wenn man bei Google “N'golo Kante memes“ sucht:

“They say that when N'golo Kante lost his virginity
He won it back“


“70% of the Earth is covered by water, the rest is covered by Kanté“

“N'golo Kante doesn't need Twitter as he's already following you“

Moral von der Geschichte: ist Kante hinter dem Ball, ist der Ball weg. Glücklicherweise versteht Sarri das nicht so wirklich uns spielt Jorginho als Anker auf der 6 und nutzt Kante als 8er und Box-to-Box ähnlichem Spieler. Offensiv hält sich sein Input in Grenzen, aber man sollte ihm halt nicht zu frei stehen lassen. Auf der anderen seite streiten sich Kovacic, Loftus-Cheek und Ross Barkley um den freien Platz. Kovacic spielt eher einen weiteren Ballverteiler, während die anderen beiden auch vorne mit in die Box einrücken.

Defensiv sind die Blues alles andere als Sattelfest.
Ich würde versuchen ihre Außenverteidiger raus zu locken und die frei werdenden Räume mit Kostic und Da Costa zu besetzten. Jovic könnte auch immer wieder auf die außen ausweichen oder die beiden mit cleveren Läufen mit nach innen ziehen. Daraus könnten wir ein Flankengewitter gewinnen und mit Paciencia steht genau der richtige im Zentrum. Ansonsten Pressing und mit Gacinovic, Jovic und den außen schnell umschalten. Ähnliches hat bei Tottenham gegen Chelsea hervorragend funktioniert, da Kane seine Läufe perfekt getimed hat. Er hat die Außenverteidiger immer in die Mitte gezogen und so Platz auf den außen geschaffen.

Guadiola hat dagegen versucht die Räume der Box to Box Spieler zwischen den Linien zu besetzten, doch ich denke das kommt uns weniger entgegen, da man dafür ein gute Kurzpassspiel auf engem Raum braucht. Das könnte allerdings eine idee durch die Jovic Paciencia Kombination darstellen.

Wenn wir hoch bei Jorginho pressen, wünsche ich mir Torro um die hohen Bälle der Innenverteidiger abzufangen, die in der Folge kommen werden.
Ich habe mich für N'Dicka statt Abraham entschieden um ein durchziehen bis zur Grundlinie von William zu verhindern. Ich will keine hohen Flanken auf Giroud oder Higuain riskieren. Ausserdem kann sich dann auf rechts Hinteregger mit Hazard auseinander setzen und als Linksfuß einem nach innen ziehen besser entgegen wirken. Da würden mir 2 Linksfüßer besser gefallen. Für alles weitere haben wir einen Hasebe in Top Form.
Ich wollte dieses Spiel unbedingt und dank dieser geilen Mannschaft kriege ich es. Ein Europa League Halbfinale, keiner wird geschont. Es heißt alles oder nichts und doch haben wir nach dieser Europa League Saison nichts zu verlieren. 2 Spiele, Minimum 180 Minuten europäischer Fußball auf Top Niveau. Jetzt gilt es.

FORZA SGE!
Cette contribution a été editée pour la dernière fois par Ascobol le 29 avr. 2019 À 21:52 h
Ich würde die Aufstellung von @sge62 unterschreiben (höchstens über Torro statt Fernandes nachdenken) und die Frage nach den Offensivoptionen von der Bank ist auch interessant: De Guzman ist eine offensivere Option für das Mittelfeld, aber ein zuverlässiger Scorer ist er abseits von ruhenden Bällen sicher nicht

Branne nicht gemeldet, Rebic gesperrt, Haller verletzt...schon "lustig", dass wir momentan vergleichsweise wenig Verletzte in einem eigentlich breiten Kader haben und sich hier trotzdem so ein Engpass auftut, wenn zwei Spieler fehlen

Was also tun, wenn Jovic und/oder Paciencia tatsächlich runter müssen? Das System auf eine Spitze umstellen? Evtl. könnte auch Kostic eine Option für den Sturm sein - für den HSV hat er letztes Jahr fünf Spiele als Mittelstürmer gemacht und dabei sogar zweimal getroffen (u.a. gegen Leipzig). Er hat Speed, Ausdauer, einen ordentlichen Schuss...warum also nicht, wenn die Alternativen nicht wirklich verlockend sind?

•     •     •

Sprengsätze für Fahrtkosten und Pennplätze
Weil Ich für solche Anlässe,Trend und das letzte Hemd setze

Cette contribution a été editée pour la dernière fois par zeuge_yeboahs le 29 avr. 2019 À 21:51 h
Zitat von Ascobol
Sooooo Los geht's also.
Ich ließ mir sagen wir überleben niemals die Gruppenphase, doch holten wir 18 Punkte, 6 Siege.
Ich ließ mir sagen mit Donezk sei leider Schluss, die kommen aus der Champions League. Doch verließen sie unseren Vorgarten genau wie Lazio und Marseille. Mit 4 Gegentoren.
Ich ließ mir sagen, Inter sei ein ganz anderes Kaliber. Die hatten Barcelona am Rande der Niederlage. Doch haben wir sie in 3 von 4 Halbzeiten dominiert. Und zuletzt ließ ich mir sagen, dass Benfica eine Nummer zu hoch für uns sei und unsere beeindruckende Europa League Saison zu ende gehen würde. Und nun stehen wir da, wo ich uns immer sehen wollte. Denn ich muss zugeben, anfangs zweifelte ich, ob sie nicht recht behalten würden. Und ich ärgerte mich, denn ich wollte unbedingt einen der größten bei uns sehen Eden Hazard, der im dribbling höchstens Messi nachsteht. Eden Hazard der, obwohl er doch nächstes Jahr ablösefrei wäre, wohl über 100 Millionen erlösen wird. Eden Hazard, der bei seiner grandiosen WM nur knapp an Frankreich scheitern sollte, ebenso wie unser Ante. Und doch ist er nicht der einzige in dieser beeindruckenden Mannschaft. Da wäre wohl einer der stärksten 6er der Welt, N'golo Kante, den Mann den man irgendwie mögen muss. Oder der Trainer, Antonio Sarri, dessen taktisches Konstrukt inzwischen ihm zu ehren Sarri-Ball genannt wird.
Doch was ist eigentlich dieses Sarri-Ball.
Naja meiner Ansicht nach ist es wohl das was dabei rauskommt, wenn man Pep Guadiola auf Kokain setzt. Während Pep seinen Spieler beibringt, den Ball quer zu spielen um Lücken zu finden, die man Stück für Stück ausnutzen kann, spielt Sarris Mannschaft voller Selbstbewusstsein den erst besten Ball in die Tiefe. Doch das birgt ein gewaltiges Problem. Wer entscheidet, wann es Zeit für solche Pässe ist? Irgendwer muss bei den Blues federführend auf dem Platz sein, der Modric im Spiel Chelseas. Überraschenderweise ist es nicht Reals Modric Nachfolger in Spe Kovacic, den man auch im Kader der Briten findet. Es ist Sarris engster Vertrauter auf dem Platz, der Mann den er extra von seinem alten Arbeitgeber auf die Insel geholt hat, der Mittelfelstratege Jorginho. Warum ist das also ein Problem für Chelsea?
Nimmst du Jorginho aus dem Spiel, fehlt der General. Ab diesem Zeitpunkt läuft bei Chelsea einiges über die unfassbar hohe individuelle Qualität, aber taktisch ist dann ganz schnell Schluss. Hierfür hätte ich gerne Rebic gehabt, aber das geht wohl nicht. Ich hoffe, dass wir das anders geregelt bekommen. Manndeckung können wir eigentlich kaum spielen, denn dann müssten wir einen unserer 6er opfern. Eventuell könnte aber Da Costa Mannorientiert bleiben und Gacinovic die Pässe zu Jorginho ablaufen. Von dort muss es dann schnell gehen, denn ansonsten macht uns das freundliche Beast aus der Nachbarschaft einen Strich durch die Rechnung.

N'golo kante:
Der Mann ist einer meiner Lieblingsspieler und einfach unfassbar. Hier mal das best of, wenn man bei Google “N'golo Kante memes“ sucht:

“They say that when N'golo Kante lost his virginity
He won it back“


“70% of the Earth is covered by water, the rest is covered by Kanté“

“N'golo Kante doesn't need Twitter as he's already following you“

Moral von der Geschichte: ist Kante hinter dem Ball, ist der Ball weg. Glücklicherweise versteht Sarri das nicht so wirklich uns spielt Jorginho als Anker auf der 6 und nutzt Kante als 8er und Box-to-Box ähnlichem Spieler. Offensiv hält sich sein Input in Grenzen, aber man sollte ihm halt nicht zu frei stehen lassen. Auf der anderen seite streiten sich Kovacic, Loftus-Cheek und Ross Barkley um den freien Platz. Kovacic spielt eher einen weiteren Ballverteiler, während die anderen beiden auch vorne mit in die Box einrücken.

Defensiv sind die Blues alles andere als Sattelfest.
Ich würde versuchen ihre Außenverteidiger raus zu locken und die frei werdenden Räume mit Kostic und Da Costa zu besetzten. Jovic könnte auch immer wieder auf die außen ausweichen oder die beiden mit cleveren Läufen mit nach innen ziehen. Daraus könnten wir ein Flankengewitter gewinnen und mit Paciencia steht genau der richtige im Zentrum. Ansonsten Pressing und mit Gacinovic, Jovic und den außen schnell umschalten. Ähnliches hat bei Tottenham gegen Chelsea hervorragend funktioniert, da Kane seine Läufe perfekt getimed hat. Er hat die Außenverteidiger immer in die Mitte gezogen und so Platz auf den außen geschaffen.

Guadiola hat dagegen versucht die Räume der Box to Box Spieler zwischen den Linien zu besetzten, doch ich denke das kommt uns weniger entgegen, da man dafür ein gute Kurzpassspiel auf engem Raum braucht. Das könnte allerdings eine idee durch die Jovic Paciencia Kombination darstellen.

Wenn wir hoch bei Jorginho pressen, wünsche ich mir Torro um die hohen Bälle der Innenverteidiger abzufangen, die in der Folge kommen werden.
Ich habe mich für N'Dicka statt Abraham entschieden um ein durchziehen bis zur Grundlinie von William zu verhindern. Ich will keine hohen Flanken auf Giroud oder Higuain riskieren. Ausserdem kann sich dann auf rechts Hinteregger mit Hazard auseinander setzen und als Linksfuß einem nach innen ziehen besser entgegen wirken. Da würden mir 2 Linksfüßer besser gefallen. Für alles weitere haben wir einen Hasebe in Top Form.
Ich wollte dieses Spiel unbedingt und dank dieser geilen Mannschaft kriege ich es. Ein Europa League Halbfinale, keiner wird geschont. Es heißt alles oder nichts und doch haben wir nach dieser Europa League Saison nichts zu verlieren. 2 Spiele, Minimum 180 Minuten europäischer Fußball auf Top Niveau. Jetzt gilt es.

FORZA SGE!


@Ascobol du geile Sau stark Ein unglaublich treffender Text zum Spiel von Chelsea und der Gefühlslage jedes Eintrachtlers in jener jetzigen EL-Saison, fühl dich gewertet. daumen-hoch
Zitat von Hobbybiologe
Zitat von Ascobol

Sooooo Los geht's also.
Ich ließ mir sagen wir überleben niemals die Gruppenphase, doch holten wir 18 Punkte, 6 Siege.
Ich ließ mir sagen mit Donezk sei leider Schluss, die kommen aus der Champions League. Doch verließen sie unseren Vorgarten genau wie Lazio und Marseille. Mit 4 Gegentoren.
Ich ließ mir sagen, Inter sei ein ganz anderes Kaliber. Die hatten Barcelona am Rande der Niederlage. Doch haben wir sie in 3 von 4 Halbzeiten dominiert. Und zuletzt ließ ich mir sagen, dass Benfica eine Nummer zu hoch für uns sei und unsere beeindruckende Europa League Saison zu ende gehen würde. Und nun stehen wir da, wo ich uns immer sehen wollte. Denn ich muss zugeben, anfangs zweifelte ich, ob sie nicht recht behalten würden. Und ich ärgerte mich, denn ich wollte unbedingt einen der größten bei uns sehen Eden Hazard, der im dribbling höchstens Messi nachsteht. Eden Hazard der, obwohl er doch nächstes Jahr ablösefrei wäre, wohl über 100 Millionen erlösen wird. Eden Hazard, der bei seiner grandiosen WM nur knapp an Frankreich scheitern sollte, ebenso wie unser Ante. Und doch ist er nicht der einzige in dieser beeindruckenden Mannschaft. Da wäre wohl einer der stärksten 6er der Welt, N'golo Kante, den Mann den man irgendwie mögen muss. Oder der Trainer, Antonio Sarri, dessen taktisches Konstrukt inzwischen ihm zu ehren Sarri-Ball genannt wird.
Doch was ist eigentlich dieses Sarri-Ball.
Naja meiner Ansicht nach ist es wohl das was dabei rauskommt, wenn man Pep Guadiola auf Kokain setzt. Während Pep seinen Spieler beibringt, den Ball quer zu spielen um Lücken zu finden, die man Stück für Stück ausnutzen kann, spielt Sarris Mannschaft voller Selbstbewusstsein den erst besten Ball in die Tiefe. Doch das birgt ein gewaltiges Problem. Wer entscheidet, wann es Zeit für solche Pässe ist? Irgendwer muss bei den Blues federführend auf dem Platz sein, der Modric im Spiel Chelseas. Überraschenderweise ist es nicht Reals Modric Nachfolger in Spe Kovacic, den man auch im Kader der Briten findet. Es ist Sarris engster Vertrauter auf dem Platz, der Mann den er extra von seinem alten Arbeitgeber auf die Insel geholt hat, der Mittelfelstratege Jorginho. Warum ist das also ein Problem für Chelsea?
Nimmst du Jorginho aus dem Spiel, fehlt der General. Ab diesem Zeitpunkt läuft bei Chelsea einiges über die unfassbar hohe individuelle Qualität, aber taktisch ist dann ganz schnell Schluss. Hierfür hätte ich gerne Rebic gehabt, aber das geht wohl nicht. Ich hoffe, dass wir das anders geregelt bekommen. Manndeckung können wir eigentlich kaum spielen, denn dann müssten wir einen unserer 6er opfern. Eventuell könnte aber Da Costa Mannorientiert bleiben und Gacinovic die Pässe zu Jorginho ablaufen. Von dort muss es dann schnell gehen, denn ansonsten macht uns das freundliche Beast aus der Nachbarschaft einen Strich durch die Rechnung.

N'golo kante:
Der Mann ist einer meiner Lieblingsspieler und einfach unfassbar. Hier mal das best of, wenn man bei Google “N'golo Kante memes“ sucht:

“They say that when N'golo Kante lost his virginity
He won it back“


“70% of the Earth is covered by water, the rest is covered by Kanté“

“N'golo Kante doesn't need Twitter as he's already following you“

Moral von der Geschichte: ist Kante hinter dem Ball, ist der Ball weg. Glücklicherweise versteht Sarri das nicht so wirklich uns spielt Jorginho als Anker auf der 6 und nutzt Kante als 8er und Box-to-Box ähnlichem Spieler. Offensiv hält sich sein Input in Grenzen, aber man sollte ihm halt nicht zu frei stehen lassen. Auf der anderen seite streiten sich Kovacic, Loftus-Cheek und Ross Barkley um den freien Platz. Kovacic spielt eher einen weiteren Ballverteiler, während die anderen beiden auch vorne mit in die Box einrücken.

Defensiv sind die Blues alles andere als Sattelfest.
Ich würde versuchen ihre Außenverteidiger raus zu locken und die frei werdenden Räume mit Kostic und Da Costa zu besetzten. Jovic könnte auch immer wieder auf die außen ausweichen oder die beiden mit cleveren Läufen mit nach innen ziehen. Daraus könnten wir ein Flankengewitter gewinnen und mit Paciencia steht genau der richtige im Zentrum. Ansonsten Pressing und mit Gacinovic, Jovic und den außen schnell umschalten. Ähnliches hat bei Tottenham gegen Chelsea hervorragend funktioniert, da Kane seine Läufe perfekt getimed hat. Er hat die Außenverteidiger immer in die Mitte gezogen und so Platz auf den außen geschaffen.

Guadiola hat dagegen versucht die Räume der Box to Box Spieler zwischen den Linien zu besetzten, doch ich denke das kommt uns weniger entgegen, da man dafür ein gute Kurzpassspiel auf engem Raum braucht. Das könnte allerdings eine idee durch die Jovic Paciencia Kombination darstellen.

Wenn wir hoch bei Jorginho pressen, wünsche ich mir Torro um die hohen Bälle der Innenverteidiger abzufangen, die in der Folge kommen werden.
Ich habe mich für N'Dicka statt Abraham entschieden um ein durchziehen bis zur Grundlinie von William zu verhindern. Ich will keine hohen Flanken auf Giroud oder Higuain riskieren. Ausserdem kann sich dann auf rechts Hinteregger mit Hazard auseinander setzen und als Linksfuß einem nach innen ziehen besser entgegen wirken. Da würden mir 2 Linksfüßer besser gefallen. Für alles weitere haben wir einen Hasebe in Top Form.
Ich wollte dieses Spiel unbedingt und dank dieser geilen Mannschaft kriege ich es. Ein Europa League Halbfinale, keiner wird geschont. Es heißt alles oder nichts und doch haben wir nach dieser Europa League Saison nichts zu verlieren. 2 Spiele, Minimum 180 Minuten europäischer Fußball auf Top Niveau. Jetzt gilt es.

FORZA SGE!


@Ascobol du geile Sau stark Ein unglaublich treffender Text zum Spiel von Chelsea und der Gefühlslage jedes Eintrachtlers in jener jetzigen EL-Saison, fühl dich gewertet. daumen-hoch



Ich brenne einfach jetzt schon für dieses Spiel.Lachend
Kann es kaum Abwarten, ich guck heute schon den ganzen Tag, ob der STT endlich da ist. Sobald die Flutlichter angehen werde ich nicht mehr ansprechbar sein!Cool
Équipe de rêve: E. FrankfurtE. Frankfurt
-
Abraham
-
Falette
-
Hinteregger
-
Chandler
-
Torró
-
Hasebe
-
Willems
-
Rode
-
Gacinovic
-
Paciência
-
Trapp
Tolle Beiträge hier auf Seite 1, wenn unsere Spieler ähnlich performen, bin ich sehr zuversichtlich Zwinkernd

Zum Spiel, welches ich in einem größeren Kontext sehe: Wir haben jetzt zwei Halbfinalspiele und drei Bundesligaspiele vor uns. Sollten wir uns gegen Chelsea durchsetzen noch ein Finale. Also einmal sicher drei Spiele, und einmal evtl. drei Spiele für eine sensationelle, epische, historische Qualifikation für die Champions League.

Wie soll diese Aufgabe angegangen werden?

Ich bin tatsächlich für ein etwas angepasstes taktisches Konzept. Für mich wäre die wichtigste Prämisse für dieses Spiel ein „zu Null“. Wenn wir dabei irgendwie noch nen Tor reinlötern, soll mir das Recht sein. Aber ein zu Null zuhause, eröffnet alle Optionen für das Rückspiel, in dem wir mit Ante einen Schlüsselspieler bringen können, sollte Chelsea uns den Raum für unser Spiel bieten.

Ich komme nicht umhin, an das darauffolgende Spiel gegen Leverkusen zu denken. Im Gesamtkontext ist dieses Spiel für mich tatsächlich von größerer Bedeutung, denn bei einem Sieg sowieso, aber auch bei einem Unentschieden, sehe ich mit der folgenden Aufgabe gegen Mainz die Chance, die CL-Quali über die Liga zu sichern...

Ich weiß... Von Spiel zu Spiel denken, bestmögliche Elf, Halbfinale, usw. usf. ... Aber unsere bestmögliche Elf wäre die mit Haller und Rebic, und wir sind nicht mehr am 20. Spieltag. Es wäre jetzt an der Zeit zu überlegen, wie die letzten Spiele für eine historische Saison anzugehen sind - und da würde ich keine „Hurra-die-Gams“-Konzeption anstreben.

So ist die Aufstellung zu interpretieren...

Nur eine Sturmspitze mit Paciencia für Standard-Gefahr. Explizite Schonung für Kostic und DdC für Leverkusen und das Rückspiel. Hasebe und Torro zum Abräumen vor der Abwehr, Rode und Gacinovic für Pressing, aber ca. 20m weiter hinten, da die AV auch einen klar defensiveren Auftrag haben. Falette, Abraham und Hinti als Abrissbirnen in der IV.

Beton und „ökonomisches“ Spiel. Überrascht


Edit: eine Sache noch... Einen Stimmungsboykott gegen was-auch-immer in HZ1 fände ich unpassend Zwinkernd

•     •     •

23.03.1997 River - Boca 3-3... *hier war früher ein Link zum Video bei youtube, aber Anwandlungen von Internetzensur untersagen mir die Verlinkung*

Menschen, die Anhänger eines anderen Vereins sind, finden eben jenen auch ganz gut.

Cette contribution a été editée pour la dernière fois par el_Gaita le 29 avr. 2019 À 22:47 h
Zitat von Ascobol
Sooooo Los geht's also.
Ich ließ mir sagen wir überleben niemals die Gruppenphase, doch holten wir 18 Punkte, 6 Siege.
Ich ließ mir sagen mit Donezk sei leider Schluss, die kommen aus der Champions League. Doch verließen sie unseren Vorgarten genau wie Lazio und Marseille. Mit 4 Gegentoren.
Ich ließ mir sagen, Inter sei ein ganz anderes Kaliber. Die hatten Barcelona am Rande der Niederlage. Doch haben wir sie in 3 von 4 Halbzeiten dominiert. Und zuletzt ließ ich mir sagen, dass Benfica eine Nummer zu hoch für uns sei und unsere beeindruckende Europa League Saison zu ende gehen würde. Und nun stehen wir da, wo ich uns immer sehen wollte. Denn ich muss zugeben, anfangs zweifelte ich, ob sie nicht recht behalten würden. Und ich ärgerte mich, denn ich wollte unbedingt einen der größten bei uns sehen Eden Hazard, der im dribbling höchstens Messi nachsteht. Eden Hazard der, obwohl er doch nächstes Jahr ablösefrei wäre, wohl über 100 Millionen erlösen wird. Eden Hazard, der bei seiner grandiosen WM nur knapp an Frankreich scheitern sollte, ebenso wie unser Ante. Und doch ist er nicht der einzige in dieser beeindruckenden Mannschaft. Da wäre wohl einer der stärksten 6er der Welt, N'golo Kante, den Mann den man irgendwie mögen muss. Oder der Trainer, Antonio Sarri, dessen taktisches Konstrukt inzwischen ihm zu ehren Sarri-Ball genannt wird.
Doch was ist eigentlich dieses Sarri-Ball.
Naja meiner Ansicht nach ist es wohl das was dabei rauskommt, wenn man Pep Guadiola auf Kokain setzt. Während Pep seinen Spieler beibringt, den Ball quer zu spielen um Lücken zu finden, die man Stück für Stück ausnutzen kann, spielt Sarris Mannschaft voller Selbstbewusstsein den erst besten Ball in die Tiefe. Doch das birgt ein gewaltiges Problem. Wer entscheidet, wann es Zeit für solche Pässe ist? Irgendwer muss bei den Blues federführend auf dem Platz sein, der Modric im Spiel Chelseas. Überraschenderweise ist es nicht Reals Modric Nachfolger in Spe Kovacic, den man auch im Kader der Briten findet. Es ist Sarris engster Vertrauter auf dem Platz, der Mann den er extra von seinem alten Arbeitgeber auf die Insel geholt hat, der Mittelfelstratege Jorginho. Warum ist das also ein Problem für Chelsea?
Nimmst du Jorginho aus dem Spiel, fehlt der General. Ab diesem Zeitpunkt läuft bei Chelsea einiges über die unfassbar hohe individuelle Qualität, aber taktisch ist dann ganz schnell Schluss. Hierfür hätte ich gerne Rebic gehabt, aber das geht wohl nicht. Ich hoffe, dass wir das anders geregelt bekommen. Manndeckung können wir eigentlich kaum spielen, denn dann müssten wir einen unserer 6er opfern. Eventuell könnte aber Da Costa Mannorientiert bleiben und Gacinovic die Pässe zu Jorginho ablaufen. Von dort muss es dann schnell gehen, denn ansonsten macht uns das freundliche Beast aus der Nachbarschaft einen Strich durch die Rechnung.

N'golo kante:
Der Mann ist einer meiner Lieblingsspieler und einfach unfassbar. Hier mal das best of, wenn man bei Google “N'golo Kante memes“ sucht:

“They say that when N'golo Kante lost his virginity
He won it back“


“70% of the Earth is covered by water, the rest is covered by Kanté“

“N'golo Kante doesn't need Twitter as he's already following you“

Moral von der Geschichte: ist Kante hinter dem Ball, ist der Ball weg. Glücklicherweise versteht Sarri das nicht so wirklich uns spielt Jorginho als Anker auf der 6 und nutzt Kante als 8er und Box-to-Box ähnlichem Spieler. Offensiv hält sich sein Input in Grenzen, aber man sollte ihm halt nicht zu frei stehen lassen. Auf der anderen seite streiten sich Kovacic, Loftus-Cheek und Ross Barkley um den freien Platz. Kovacic spielt eher einen weiteren Ballverteiler, während die anderen beiden auch vorne mit in die Box einrücken.

Defensiv sind die Blues alles andere als Sattelfest.
Ich würde versuchen ihre Außenverteidiger raus zu locken und die frei werdenden Räume mit Kostic und Da Costa zu besetzten. Jovic könnte auch immer wieder auf die außen ausweichen oder die beiden mit cleveren Läufen mit nach innen ziehen. Daraus könnten wir ein Flankengewitter gewinnen und mit Paciencia steht genau der richtige im Zentrum. Ansonsten Pressing und mit Gacinovic, Jovic und den außen schnell umschalten. Ähnliches hat bei Tottenham gegen Chelsea hervorragend funktioniert, da Kane seine Läufe perfekt getimed hat. Er hat die Außenverteidiger immer in die Mitte gezogen und so Platz auf den außen geschaffen.

Guadiola hat dagegen versucht die Räume der Box to Box Spieler zwischen den Linien zu besetzten, doch ich denke das kommt uns weniger entgegen, da man dafür ein gute Kurzpassspiel auf engem Raum braucht. Das könnte allerdings eine idee durch die Jovic Paciencia Kombination darstellen.

Wenn wir hoch bei Jorginho pressen, wünsche ich mir Torro um die hohen Bälle der Innenverteidiger abzufangen, die in der Folge kommen werden.
Ich habe mich für N'Dicka statt Abraham entschieden um ein durchziehen bis zur Grundlinie von William zu verhindern. Ich will keine hohen Flanken auf Giroud oder Higuain riskieren. Ausserdem kann sich dann auf rechts Hinteregger mit Hazard auseinander setzen und als Linksfuß einem nach innen ziehen besser entgegen wirken. Da würden mir 2 Linksfüßer besser gefallen. Für alles weitere haben wir einen Hasebe in Top Form.
Ich wollte dieses Spiel unbedingt und dank dieser geilen Mannschaft kriege ich es. Ein Europa League Halbfinale, keiner wird geschont. Es heißt alles oder nichts und doch haben wir nach dieser Europa League Saison nichts zu verlieren. 2 Spiele, Minimum 180 Minuten europäischer Fußball auf Top Niveau. Jetzt gilt es.

FORZA SGE!


Wahrscheinlich der beste und analytisch perfekteste Post seit ich hier lese. Chapeau.

•     •     •



Nur die SGE
Zitat von Falkenmayer
Zitat von Ascobol

Sooooo Los geht's also.
Ich ließ mir sagen wir überleben niemals die Gruppenphase, doch holten wir 18 Punkte, 6 Siege.
Ich ließ mir sagen mit Donezk sei leider Schluss, die kommen aus der Champions League. Doch verließen sie unseren Vorgarten genau wie Lazio und Marseille. Mit 4 Gegentoren.
Ich ließ mir sagen, Inter sei ein ganz anderes Kaliber. Die hatten Barcelona am Rande der Niederlage. Doch haben wir sie in 3 von 4 Halbzeiten dominiert. Und zuletzt ließ ich mir sagen, dass Benfica eine Nummer zu hoch für uns sei und unsere beeindruckende Europa League Saison zu ende gehen würde. Und nun stehen wir da, wo ich uns immer sehen wollte. Denn ich muss zugeben, anfangs zweifelte ich, ob sie nicht recht behalten würden. Und ich ärgerte mich, denn ich wollte unbedingt einen der größten bei uns sehen Eden Hazard, der im dribbling höchstens Messi nachsteht. Eden Hazard der, obwohl er doch nächstes Jahr ablösefrei wäre, wohl über 100 Millionen erlösen wird. Eden Hazard, der bei seiner grandiosen WM nur knapp an Frankreich scheitern sollte, ebenso wie unser Ante. Und doch ist er nicht der einzige in dieser beeindruckenden Mannschaft. Da wäre wohl einer der stärksten 6er der Welt, N'golo Kante, den Mann den man irgendwie mögen muss. Oder der Trainer, Antonio Sarri, dessen taktisches Konstrukt inzwischen ihm zu ehren Sarri-Ball genannt wird.
Doch was ist eigentlich dieses Sarri-Ball.
Naja meiner Ansicht nach ist es wohl das was dabei rauskommt, wenn man Pep Guadiola auf Kokain setzt. Während Pep seinen Spieler beibringt, den Ball quer zu spielen um Lücken zu finden, die man Stück für Stück ausnutzen kann, spielt Sarris Mannschaft voller Selbstbewusstsein den erst besten Ball in die Tiefe. Doch das birgt ein gewaltiges Problem. Wer entscheidet, wann es Zeit für solche Pässe ist? Irgendwer muss bei den Blues federführend auf dem Platz sein, der Modric im Spiel Chelseas. Überraschenderweise ist es nicht Reals Modric Nachfolger in Spe Kovacic, den man auch im Kader der Briten findet. Es ist Sarris engster Vertrauter auf dem Platz, der Mann den er extra von seinem alten Arbeitgeber auf die Insel geholt hat, der Mittelfelstratege Jorginho. Warum ist das also ein Problem für Chelsea?
Nimmst du Jorginho aus dem Spiel, fehlt der General. Ab diesem Zeitpunkt läuft bei Chelsea einiges über die unfassbar hohe individuelle Qualität, aber taktisch ist dann ganz schnell Schluss. Hierfür hätte ich gerne Rebic gehabt, aber das geht wohl nicht. Ich hoffe, dass wir das anders geregelt bekommen. Manndeckung können wir eigentlich kaum spielen, denn dann müssten wir einen unserer 6er opfern. Eventuell könnte aber Da Costa Mannorientiert bleiben und Gacinovic die Pässe zu Jorginho ablaufen. Von dort muss es dann schnell gehen, denn ansonsten macht uns das freundliche Beast aus der Nachbarschaft einen Strich durch die Rechnung.

N'golo kante:
Der Mann ist einer meiner Lieblingsspieler und einfach unfassbar. Hier mal das best of, wenn man bei Google “N'golo Kante memes“ sucht:

“They say that when N'golo Kante lost his virginity
He won it back“


“70% of the Earth is covered by water, the rest is covered by Kanté“

“N'golo Kante doesn't need Twitter as he's already following you“

Moral von der Geschichte: ist Kante hinter dem Ball, ist der Ball weg. Glücklicherweise versteht Sarri das nicht so wirklich uns spielt Jorginho als Anker auf der 6 und nutzt Kante als 8er und Box-to-Box ähnlichem Spieler. Offensiv hält sich sein Input in Grenzen, aber man sollte ihm halt nicht zu frei stehen lassen. Auf der anderen seite streiten sich Kovacic, Loftus-Cheek und Ross Barkley um den freien Platz. Kovacic spielt eher einen weiteren Ballverteiler, während die anderen beiden auch vorne mit in die Box einrücken.

Defensiv sind die Blues alles andere als Sattelfest.
Ich würde versuchen ihre Außenverteidiger raus zu locken und die frei werdenden Räume mit Kostic und Da Costa zu besetzten. Jovic könnte auch immer wieder auf die außen ausweichen oder die beiden mit cleveren Läufen mit nach innen ziehen. Daraus könnten wir ein Flankengewitter gewinnen und mit Paciencia steht genau der richtige im Zentrum. Ansonsten Pressing und mit Gacinovic, Jovic und den außen schnell umschalten. Ähnliches hat bei Tottenham gegen Chelsea hervorragend funktioniert, da Kane seine Läufe perfekt getimed hat. Er hat die Außenverteidiger immer in die Mitte gezogen und so Platz auf den außen geschaffen.

Guadiola hat dagegen versucht die Räume der Box to Box Spieler zwischen den Linien zu besetzten, doch ich denke das kommt uns weniger entgegen, da man dafür ein gute Kurzpassspiel auf engem Raum braucht. Das könnte allerdings eine idee durch die Jovic Paciencia Kombination darstellen.

Wenn wir hoch bei Jorginho pressen, wünsche ich mir Torro um die hohen Bälle der Innenverteidiger abzufangen, die in der Folge kommen werden.
Ich habe mich für N'Dicka statt Abraham entschieden um ein durchziehen bis zur Grundlinie von William zu verhindern. Ich will keine hohen Flanken auf Giroud oder Higuain riskieren. Ausserdem kann sich dann auf rechts Hinteregger mit Hazard auseinander setzen und als Linksfuß einem nach innen ziehen besser entgegen wirken. Da würden mir 2 Linksfüßer besser gefallen. Für alles weitere haben wir einen Hasebe in Top Form.
Ich wollte dieses Spiel unbedingt und dank dieser geilen Mannschaft kriege ich es. Ein Europa League Halbfinale, keiner wird geschont. Es heißt alles oder nichts und doch haben wir nach dieser Europa League Saison nichts zu verlieren. 2 Spiele, Minimum 180 Minuten europäischer Fußball auf Top Niveau. Jetzt gilt es.

FORZA SGE!


Wahrscheinlich der beste und analytisch perfekteste Post seit ich hier lese. Chapeau.



Oh. Also ich war zufrieden mit meinem Beitrag, aber mit so einem Lob hätte ich dann doch nicht gerechnet. Das ist sehr nett, ich danke.
Ich schlag mich schon seit Tagen mit den verschiedenen Konstellationen herum. War auch am überlegen statt Rode Fernandes aufzustellen, aber das wäre mir zu defensiv geworden mit Fernandes und Torro. Dafür hätte man Torro als Manndeckenden Spieler für Jorginho abstellen können und hätte mit Fernandes noch einen laufstarken Spieler um die Lücken zu schließen. Aber wie gesagt: zu defensiv und zu undynamisch im eigenen Aufbauspiel. Da ist Rode einfach zu wichtig.
Zitat von Ascobol

Oh. Also ich war zufrieden mit meinem Beitrag, aber mit so einem Lob hätte ich dann doch nicht gerechnet.

Absolut verdient. Vielen Dank noch mal für deine Mühe und Begeisterung. Allein dafür hätten wir den Sieg verdient smile

•     •     •

"Im Training habe ich mal die Alkoholiker meiner Mannschaft gegen die Anti-Alkoholiker spielen lassen. Die Alkoholiker gewannen 7:1. Da habe ich gesagt: Sauft's weiter!" Max Merkel
Équipe de rêve: E. FrankfurtE. Frankfurt
-
Hinteregger
-
N'Dicka
-
Abraham
-
Hasebe
-
da Costa
-
Rode
-
Gacinovic
-
Kostic
-
Paciência
-
Jovic
-
Rönnow
Hasebe im DM, da ich bei Fernandes derzeit nicht das Gefühl habe, dass er ohne Gelbrot in Europa eine Partie bestreiten wird.
Demnach Ndicka - Hinteregger - Abraham hinten drin.

Wieso Ndicka in der BuLi nicht spielt, verstehe ich ohnehin nicht - gleiches gilt übrigens für Toure.
Beide sind absolut in der Lage über Bundesligaschnitt zu performen und Toure, wenngleich er lieber IV spielt, könnte man durchaus mal auf RV testen, wenn Da Costa ohnehin schwächelt.

Ansonsten ist für mich ohne Haller und Rebic entscheidend die Null zu halten.
Wenns offensiver werden soll, dann würde ich einen der IV gegen De Guzman tauschen und Hasebe eine Nummer zurück ziehen.
Da hat man schon 4Stürmer und dann fallen die wohl 2 Spielstärksten einfach mal aus. Sachen gibts.. silent


Tippe auf ein 1:1 und eine Entscheidung ähnlich eng wie gegen die Benfica im Rückspiel.
Treffen wird Gacinovic oder Hrgota in der 85Min. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche! ugly

•     •     •

2019/2020: Schwarz-Weis wie Jay-Jay

Rönnow
Toure——-Hasebe——-N`Dicka
Torro
Da Costa----------Sow-----Kamada----------Kostic
Bas Dost----- Silva

Bank: Zimmermann, Hinteregger, Chandler, Rode, De Guzman, Gacinovic, Paciencia
Équipe de rêve: E. FrankfurtE. Frankfurt
-
Hasebe
-
Hinteregger
-
Abraham
-
da Costa
-
Torró
-
Rode
-
Kostic
-
Gacinovic
-
Jovic
-
Paciência
-
Trapp
Ein großer Auftritt für die Buben. Ich würde Torro mit reinnehmen, um für Lufthoheit im Mittelfeld zu sorgen (das gehört sich einfach für Adler so). Ich denke, dass dies das Beste ist, was wir in diesem Spiel aufbieten können und bin gespannt, ob Chelsea das Spiel dominant oder vorsichtig angeht.
Ich habe die Hoffnung, dass die Adler Flügel bekommen und eine durch das Publikum verursachte besondere Thermik für entsprechenden Aufwind sorgt.

"Fliegt hoch Ihr Adler!"
Équipe de rêve: E. FrankfurtE. Frankfurt
-
Hasebe
-
N'Dicka
-
Hinteregger
-
da Costa
-
Rode
-
Torró
-
Gacinovic
-
Kostic
-
Jovic
-
Paciência
-
Trapp
Source: www.fr.de
Die hohen Herren des FC Chelsea ließen die Frankfurter Delegation sehr wohl spüren, „wer in welcher Etage des europäischen Kaufhauses zu Hause ist“, wie es der Eintracht-Vorstand in bester Heribert-Bruchhagen-Manier beschreibt. Natürlich würdigten die Engländer die Entwicklung des hessischen Aushängeschilds in Sachen Fußball, doch wer letztlich das Finale am 29. Mai in Baku erreichen wird, nein, daran haben sie keinen Zweifel: Chelsea, nicht Frankfurt. Hellmann hat diese latent großspurige Haltung zur Kenntnis genommen
Das motiviert doch mal so richtig.

Die Ausfälle von Haller und Rebic schmerzen gerade in solch einem Spiel brutal. Insofern stellt es sich für mich von allein auf.

Bank: Rönnow, Fernandes, de Guzman, Willems, Falette, Chandler - leider niemand, um offensiv richtig nachzulegen.

•     •     •

"Im Training habe ich mal die Alkoholiker meiner Mannschaft gegen die Anti-Alkoholiker spielen lassen. Die Alkoholiker gewannen 7:1. Da habe ich gesagt: Sauft's weiter!" Max Merkel
Équipe de rêve: E. FrankfurtE. Frankfurt
-
Abraham
-
Hinteregger
-
Hasebe
-
N'Dicka
-
Rode
-
Torró
-
da Costa
-
Jovic
-
Kostic
-
Paciência
-
Trapp
Die positive Anspannung steigt und ich hoffe, dass unsere Adlerträger alles reinhauen was ihre "ausgepumpten" Körper noch hergeben. Chelsea hat noch keine Bäume in der EL ausgerissen, verfügt aber natürlich aber die höhere individuelle Qualität. Dennoch #12gegen11.

Ich würde mal etwas wagen wollen gegen Chelsea. Weg von der 3er Kette, hin zur defensivausgerichteten 4er Kette, in der die AV einfach ihre Positionen halten und gar nicht so viel nach vorne machen. Warum? Kostic und Da Costa müssen nicht dauerhaft die Bahn hoch und runter rennen, sondern können - im Wissen "hinter mir ist einer" Offensiv denken. Davon könnte unser Offensivspiel profitieren. Jovic zentraloffensiv, damit er wieder aktiv ins Spiel eingebunden wird. Lief zuletzt zu sehr an ihm vorbei. Pacienca kann die Bälle festmachen und die offensive 3er-Reihe ins Spiel bringen.

0:0? Nehm ich! Heimsieg? Natürlich auch! Cool
Cette contribution a été editée pour la dernière fois par Basti_SGE le 30 avr. 2019 À 11:01 h
Zitat von Aschebercher
Quelle: www.fr.de
Die hohen Herren des FC Chelsea ließen die Frankfurter Delegation sehr wohl spüren, „wer in welcher Etage des europäischen Kaufhauses zu Hause ist“, wie es der Eintracht-Vorstand in bester Heribert-Bruchhagen-Manier beschreibt. Natürlich würdigten die Engländer die Entwicklung des hessischen Aushängeschilds in Sachen Fußball, doch wer letztlich das Finale am 29. Mai in Baku erreichen wird, nein, daran haben sie keinen Zweifel: Chelsea, nicht Frankfurt. Hellmann hat diese latent großspurige Haltung zur Kenntnis genommen
Das motiviert doch mal so richtig.

Die Ausfälle von Haller und Rebic schmerzen gerade in solch einem Spiel brutal. Insofern stellt es sich für mich von allein auf.

Bank: Rönnow, Fernandes, de Guzman, Willems, Falette, Chandler - leider niemand, um offensiv richtig nachzulegen.



Du hast Trapp falsch geschrieben Zwinkernd

Ich denke wir sollten im Hinspiel möglichst zu Null spielen und die Tore auswärts machen, wenn Rebic wieder dabei ist.
Wir werden jedenfalls ein anderes Gesicht an den Tag legen als zuletzt in der BuLi - allein das wird wieder spannend stark

•     •     •

2019/2020: Schwarz-Weis wie Jay-Jay

Rönnow
Toure——-Hasebe——-N`Dicka
Torro
Da Costa----------Sow-----Kamada----------Kostic
Bas Dost----- Silva

Bank: Zimmermann, Hinteregger, Chandler, Rode, De Guzman, Gacinovic, Paciencia
Équipe de rêve: E. FrankfurtE. Frankfurt
-
Hasebe
-
N'Dicka
-
Hinteregger
-
da Costa
-
Rode
-
Torró
-
Kostic
-
Gacinovic
-
Paciência
-
Jovic
-
Trapp
Viele Optionen bleiben unserem Trainer wahrlich nicht. Auch wenn Abraham gegen Berlin sehr stark war, würde ich eher Hinteregger auf der rechten Seite bringen und N'Dicka links aufstellen.
Hinteregger nach links ziehen und Abraham statt des jungen Franzosen ist auch denkbar, allerdings spielte Hinteregger gegen Berlin eher unglücklich auf dieser Abwehrseite. Im Mittelfeld würde ich Torró bringen, da Chelsea bei erfolgreichem Pressing der Eintracht auf hohe Bälle zurückgreifen wird, um sich Raum zu verschaffen. Der Rest ist sowieso gesetzt.
Bange wird mir beim Blick auf die Bank - kein Stürmer zur Verfügung und auch kein Mittelfeldspieler der mehr offensive Impulse setzen kann als beispielsweise Gacinovic. Eine der zwei Sturmspitzen auf der Bank zu lassen, um sie schwungvoll in der zweiten Halbzeit einzuwechseln, erachte ich als unwahrscheinlich, da sie in der Startaufstellung nicht zu ersetzen sind.
Willems als offensiver Feingeist oder ein noch offensiver ausgerichteter Kostic sind zwei der sehr wenigen Optionen, die bleiben, um über 90 Minuten lang in der Offensive Nadelstiche setzen zu können. Aktuell ist die Personaldecke zumindest im Sturm arg dünn.

Bin sehr gespannt!
  Options de post

Voulez-vous vraiment effacer tous les fils?


  Options mentor

Voulez-vous vraiment supprimer ce post?

  Alerter cette entrée
  Alerter cette entrée
  Signet
  Fils abonnés
  Entrée méritant lecture
  Entrée méritant lecture
  Entrée méritant lecture
  Options de post
Utiliser la recherche de fil si vous souhaitez bouger ce fil vers un autre fil. Cliquer sur créer fil si vous souhaitez que ce post devienne un fil en lui-même.